Hartha (Sachsen)

Artefakte - Denkmale deutscher Geschichte
Fotos: Martin Schramme | Keine Verwendung der Bilder ohne Nachfrage!
letzte Änderung: 23.04.2020

Webereiartikel, Schuhe, Holz- und Metallwaren, Zigarren und Knöpfe waren die wesentlichen Produkte, auf deren Herstellung sich die Industrie in Hartha seit Mitte des 19. Jahrhunderts konzentrierte. Später kaamen Elektrotechnik, der Fahrzeug- und Maschinenbau hinzu.

Autolicht Martin Lindner

Foto: Martin Schramme, 2015 Foto: Martin Schramme, 2015

Seit Mitte der 1930er Jahre existierte die Firma Autolicht Martin Lindner. Davor war an gleicher Stelle das Fotohaus Karl Spieß.

Briketts = Kohlen- und Holzhandlung von Arno Hoffsky (Baudenkmal)

Foto: Martin Schramme, 2015

Das "schlichte Wohnhaus" der Kohlen- und Holzhandlung von Arno Hoffsky, heißt es im Denkmalverzeichnis des Freistaates Sachsen, ist "von regionalgeschichtlichem Wert". Erbaut ist das Objekt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Betriebe in der DDR (1949-1990)
VEB Elektrobauteile Hartha
VEB Elektromotorenwerk Hartha (VEB Kombinat Elektromaschinenbau Dresden) VEB Getränkeversorgung Hartha
VEB Kleinmöbel Hartha (VEB Möbelkombinat Dresden-Hellerau)
VEB Möbelfabrik Hartha
VEB Sägewerk und Steinbruch Hartha
VEB Schuhfabriken intra Hartha (VEB Kombinat Schuhe Weißenfels)
VEB Spindelfabrik Hartha (VEB Kombinat Textima Karl-Marx-Stadt)
VEB Stoßdämpferwerk (VEB IFA-Kombinat Personenkraftwagen)
VEB Textilwerke Hartha (VEB Kombinat Wolle und Seide)
VEB Vereinigte Hausschuhwerke Hartha (VEB Kombinat Schuhe Weißenfels)
VEB Weblitzenwerk Hartha (Eine Web-Litze ist ein Hubelement für Kettfäden und Kettfäden sind die in Längsrichtung aufgespannten Fäden in der Weberei.)

Wirtschaft in Hartha vor 1945
Aluminiumwarenfabrik F. Emil Dähne & Co.
Arno Colditz Buchdruckerei, Hindenburgstr. 36
Autolicht Martin Lindner
Bauglaserei Georg Katzschmann (hölzerne Fenster und Verglasungen jeder Art sowie Zugjalousien und Türen)
Bierhandlung und Mineralwasserfabrikation Karl Käseberg
Cigarren-Fabrik Hermann Stockmann
Dampfs&aul;gewerk Feodor Oswin Krauspe
E. Hagemüller Gewürz-Import / Gewürzmühle, Gewürz- und Tee-Großpackerei (gegr. 1896)
Färberei und chemische Reinigungsanstalt Bruno Wagner
Filzwarenfabrik Müller
Grünwarenhandlung Karl Käseberg
Hermann Müller Filz- und Schuhwaren-Fabriken, Hartha/Sachsen
Hermann Stockmann Zigarrenfabrik
Julius Hoffmann Cigarrenfabrik (gegr. 1871)
Käserei August Hermann Günther
Paul Otto Filz- und Schuhwarenfabrik Hartha (Hausschuhe)
Perlmuttknopffabrik Möbius
Rudolf Roßbach (halbwollene und baumwollene Waren, Confection von Blousen, Schürzen, Hemden etc.)
Stahldrahtlitzenfabrik- und Webgeschirrfabrik Dathe & Göhler
Weberei August Reichel (gegr. 1862)
Wilhelm Göhler Webgeschirr- und Stahldrahtlitzenfabrik (gegr. 1888)

Eintrag im Brockhaus-Lexikon von 1894: An der Nebenlinie Rochlitz-Waldheim der Sächsischen Staatsbahn. Post, Telegraph. Leinen- und Barchentweberei, Stuhl- und Wagenbauerei, Filzwaren-, Cigarren-, Perlmutterknopf- und Drahtlitzenfabrikation und Gneisbrüche.

Brachent = Mischgewebe aus Baumwoll-Schuss auf Leinen-Kette

Quellen
hartha.de
Wikipedia